• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nachrichten, Reportagen & Videos

Massenmedien sind Mittel – für die Zwecke derer, die sie beherrschen.

Von der Geschichte der Zukunftsvorstellungen

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Vor allem in der deutschsprachigen, aber auch in der internationalen Geschichtswissenschaft boomt seit einigen Jahren die Geschichte der Zukunft, die mit Niklas Luhmann und Reinhart Koselleck nicht als „future present“, sondern als „present future“ verstanden wird.


Nordkorea Konflikt - Warum die USA verlieren werden

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Mit knapp 70.000 Arbeitern im Ausland, kann Nordkorea den USA größeren Schaden zufügen, als angenommen. Ob in Lebensmittelunternehmen in China, die für den USA Markt produzieren oder nordkoreanischen Arbeitern, die am Atomkraftwerk in Saudi Arabien arbeiten. Bei einem Konflikt würden die USA auf wichtige Güter aus diesen Ländern verzichten müssen.


Die Brutkastenlüge - USA schwindeln sich in den Irakkrieg

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
Die Vorwürfe, irakische Soldaten hätten in kuwaitischen Krankenhäusern Babies aus Brutkästen herausgenommen und sterben lassen, wurden zwischenzeitlich widerlegt und gelten unter Fachleuten als gezielte Falschmeldung. "Nayirahs" Darstellung spielte aber eine große Rolle bei der Intervention im Irak.

Schleuser-Camps in Libyen entdeckt

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Flüchtlingskrise ist definitiv nicht zu Ende, wenn Schleuser Camps von der Größenordnung in der wichtigsten Stadt auf dem Weg nach Europa betreiben. Auch scheint die Stadt Sabratha ein Problem mit dem IS zu haben. Wieviele IS Kämpfer befinden sich wohl auf den Flüchtlingsbooten? Keine?


Die versteckte Flüchtlingskrise 2017/2018

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Die Flüchtlingskrise ist weiterhin aktuell, nur betreibt die Politik nun einen andere Strategie und die Medien schweigen. Ein großer Anteil haben die NGOs mit zu verantworten, denn hier wird versucht Profit auf Kosten Notleidender zu machen. Lieber sollten man die Situation in den betroffenen Regionen genauer untersuchen, anstatt einfach wegzusehen und zu verstecken.